Deep Scaling

Der Begriff Deep Scaling bezeichnet die mechanische Reinigung von Zähnen im tieferen Bereich, an den Wurzeloberflächen. Deep Scaling ist wichtiger Bestandteil bei der Behandlung von Zahnfleischerkrankungen. Damit das Zahnfleisch nicht zurückgeht, und damit sich keine Parodontitis bilden kann, ist eine regelmässige Säuberung der Zähne im nicht sichtbaren Abschnitt, unter dem Zahnfleisch erforderlich. Denn an den Zahnhälsen und den Zahnwurzeln, in den sogenannten Zahnfleischtaschen können sich sehr hartnäckige Beläge ansetzen. Bei Ablagerungen in diesem Zahnbereich spricht man von Konkrementen. Sie sind mitverantwortlich dafür, wenn sich entzündliche Zahnfleischerkrankungen bilden, die zum Rückgang des Zahnbettes führen und dadurch den Halt der Zähne im Zahnhalteapparat so weit reduzieren, dass diese nicht mehr fest sitzen und zu wackeln beginnen.

Der weit überwiegende Teil aller Zahnfleischerkrankungen geht auf bakterielle Beläge zurück. Konkremente, also mineralisierter Zahnstein unterhalb des Zahnfleisches, haften besonders hartnäckig. Konkremente zu entfernen ist zur Prophylaxe einer Parodontitis dringend geboten. Gerade auch bei älteren Patienten, bei denen sich das Zahnfleisch altersbedingt ohnehin langsam zurückbildet, ist eine regelmässige Reinigung des Gebisses unerlässlich. Denn ist die individuelle tägliche Zahnpflege auch noch so gründlich, wird es dennoch nicht gelingen können, alle Zwischenräume und Nischen im Zahnapparat zu erreichen. Für einen langen Erhalt der Zähne ist Deep Scaling zumal ab dem mittleren Alter als Vorbeugemassnahme somit extrem wichtig.